Mindestlohn droht erneut zum Armutslohn zu verkommen

17. Juli 2023  BLOG

Ein Kommentar von Susanne Ferschl

Ende Juni wurde publik, dass der gesetzliche Mindestlohn auf Vorschlag der Mindestlohnkommission um 41 Cent angehoben werden soll. Der Vorschlag wurde dieses Mal allerdings nicht einvernehmlich getroffen. Die Arbeitnehmervertreter in der Kommission sind gegen diese in ihren Augen zu geringe Anhebung. Die Gewerkschaften stimmten deshalb gegen den Vorschlag. Ganzen Beitrag lesen »

Bericht: Friedenspolitische Gewerkschaftskonferenz in Hanau

13. Juli 2023  GEWERKSCHAFTSKONFERENZEN

Die friedenspolitische Gewerkschaftskonferenz in Hanau war ein Erfolg, freut sich unsere Bundessprecherin Ulrike Eifler. Auch, weil unter Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern das Bedürfnis nach politischer Diskussion und Orientierung in dieser komplexen gesellschaftlichen Krisensituation wächst. Denn Gewerkschaften geraten in bewegten Zeiten allzu leicht in Widerspruchskonstellationen. In ihrem Konferenz-Bericht schreibt die Mit-Organisatorin, dass diese nur mit politischer Klarheit und organisationspolitischer Umsicht aufgelöst werden können. Beides geschieht nicht von allein, sondern muss organisiert werden.

Ganzen Beitrag lesen »

Gewerkschaftsrat im House of Labour

08. Juli 2023  GEWERKSCHAFTSRAT

Von Ulrike Eifler und Jan Richter

Im Frühjahr hat sich der Gewerkschaftsrat der Partei DIE LINKE im House of Labour erstmals in Präsenz getroffen. Es ging um Fragen gewerkschaftlicher Handlungsfähigkeit in der Transformation und ob über Arbeitskammern, Wirtschafts- oder Transformationsräte die Repräsentationslücke abhängig Beschäftigter im politischen Raum geschlossen werden könne. Aus unserer BAG sind Ulrike Eifler und Jan Richter im Gewerkschaftsrat. Die ernsthafte Beratung in guter Atmosphäre hatte das Ziel, Impulse zur sozial-ökologischen Transformation mit Blick auf die Welt der Arbeit in die Partei zu geben. Das sei gelungen, freuen sich die Beiden. Damit gewinnt der Gewerkschaftsrat allmählich an Kontur. Ganzen Beitrag lesen »

Fachkräfte-Einwanderung: „Die Ampel geizt mal wieder nicht mit Superlativen“

01. Juli 2023  AUS DEM BUNDESTAG

Letzte Woche hat der Bundestag die Fachkräfte-Einwanderung reformiert. Susanne Ferschl ist stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE und deren Sprecherin für Gute Arbeit. Im Gespräch mit uns geht sie mit der Bundesregierung hart ins Gericht. Zwar sei es grundlegend richtig, die Einwanderung ausländischer Fachkräfte zu erleichtern, die Ampel habe aber nicht genug unternommen, um Einwanderung in prekäre Beschäftigung zu unterbinden. Unterbietungswettkämpfe am Arbeitsmarkt werden so nicht verhindert, sondern weiter befördert, sagt sie im Gespräch mit unserem Bundessprecher Jan Richter Ganzen Beitrag lesen »

Axel Honneth: Der arbeitende Souverän

21. Juni 2023  KEINE KULTUR OHNE KLASSE

Eine Buchbesprechung von Ulrike Eifler

Demokratie und Arbeitsteilung stehen in einem notwendigen Ergänzungsverhältnis zueinander, argumentiert Axel Honneth in seinem neuen Buch „Der arbeitende Souverän“. Denn unsere Erfahrungen in der Arbeitswelt entscheiden über unsere Einstellungen zum Gemeinwesen. Erst sie geben unserem subjektiven Empfinden eine soziale Richtung. Und so wie eine selbstbewusste Teilnahme an demokratischen Prozessen eine soziale Gleichstellung voraussetzt, wirkt eine von Prekarisierung geprägte Arbeitswelt demokratiedestabilisierend. Unsere Bundessprecherin Ulrike Eifler hat das Buch gelesen und für das Portal »Die Freiheitsliebe« eine Buchbesprechung verfasst, die wir auf unserer Seite spiegeln.

Ganzen Beitrag lesen »

Wirtschaftsdemokratie als Antwort auf die Transformation

09. Juni 2023  BLOG, TRANSFORMATION ARBEIT

Von Ulrike Eifler

Die epochalen Umbrüche der Arbeitswelt auf der Basis von Dekarbonisierung, Digitalisierung und Globalisierung und die aktuelle gesellschaftliche Krisensituation werfen zwei zentrale Fragestellungen auf: Wer trifft die notwendigen Transformationsentscheidungen und wer zahlt dafür? Die Arbeitgeberseite hat ein Interesse daran, die Debatte über industrielle Umbauprozesse auf die Einführung neuer digitaler und klimaneutraler Technologien zu beschränken. Dieser rein technologiefixierte Fokus ermöglicht es nämlich, Finanzierungs- und Demokratisierungsfragen gezielt auszublenden. Ganzen Beitrag lesen »

In den Gewerkschaften die Debatte zu Krieg und Frieden führen

Von Ulrike Eifler, Thomas Händel und Robert Weißenbrunner  

Seit über einem Jahr tobt der Krieg in der Ukraine. Und obwohl er gravierende Auswirkungen auf die abhängig Beschäftigten hat, spielt er in der gewerkschaftlichen Diskussion allenfalls eine marginale Rolle. Doch die globale Krisensituation ist zu tief und die Zerstörung des Planeten zu sehr in greifbarer Nähe, als dass sich die Gewerkschaftsbewegung auf ein stillschweigendes Tolerieren zurückziehen darf. In einem Beitrag für die Juni-Ausgabe des Sozialismus argumentieren Ulrike Eifler, Thomas Händel und Robert Weißenbrunner, warum die Gewerkschaften sich in die politische Debatte einmischen müssen und verweisen auf die Friedenskonferenz am 23./24. Juni im Gewerkschaftshaus in Hanau. Ganzen Beitrag lesen »

Flyer: Vorstellung BAG Betrieb & Gewerkschaft

25. Mai 2023  FLYER und FOLDER

Die Organisierung von Beschäftigten ist eine notwendige Voraussetzung für eine Klassenverankerung unserer Partei. Klassenverankerung bedeutet, gesellschaftliche Entwicklungen durch die Brille der Beschäftigten zu betrachten. Dazu ist die Arbeit in und mit den Gewerkschaften zentral. Wir wollen starke Gewerkschaften und eine starke LINKE. Ebenso wie unsere Partei gewerkschaftspolitische Impulse braucht, um stärker zu werden, brauchen die Gewerkschaften Impulse von links. Ganzen Beitrag lesen »

Flyer: Datenbank Gewerkschaftsaktiv

25. Mai 2023  FLYER und FOLDER

Sozialer Fortschritt wird immer erkämpft: Als sozialistische Partei unterstützen wir die Beschäftigten dabei, ihre Interessen gemeinsam durchzusetzen. Dazu ist die Arbeit in und mit den Gewerkschaften zentral.

Um den haupt- und ehrenamtlich in den Gewerkschaften aktiven Partei-Mitgliedern konkrete Angebote zur Vernetzung machen zu können, haben wir die Datenbank »Gewerkschaftsaktiv« eingerichtet und informieren über wichtige Tarifrunden und Ereignisse aus der Welt der Arbeit. Denn wer die Welt des Kapitals schwächen will, muss die Welt der Arbeit stärken! Ganzen Beitrag lesen »

Studie zur Automobilindustrie: Grundlage für eine linke Transformationsstrategie

24. Mai 2023  TRANSFORMATION ARBEIT

Eine Besprechung von Ulrike Eifler

Auf die Suche nach einer linken Transformationsstrategie begeben sich die beiden Politologen Jörn Boewe und Johannes Schulten in ihrer aktuellen Studie „Die Transformation der globalen Automobilindustrie“. Die Analyse, die Ende 2022 im Publikationsformat der Rosa Luxemburg Stiftung erschienen ist, nimmt die lokalen Zentren globaler Automobilproduktion ebenso ins Blickfeld wie die Treiber der Transformation. Sie analysiert globale Wertschöpfungsketten ebenso wie sie nach den Auswirkungen auf die gewerkschaftlichen Machtressourcen fragt. Sie betrachtet die ökologischen Folgen der Antriebswende ebenso wie sie auf veränderte geopolitische Sicherheitsstrategien verweist. Ganzen Beitrag lesen »